check-circle Created with Sketch.

Betreutes Wohnen in Gastfamilien

Das „Betreute Wohnen in Gastfamilien“ (BWF) ist eine besondere Leistung der Eingliederungshilfe. Sie entspricht einer familienanalogen Hilfeform, ähnlich wie sie in der Jugendhilfe unter dem Begriff „Pflegefamilie“ bekannt ist.

Menschen mit Behinderungen leben als Gäste in einer sogenannten Gastfamilie. Die Gastfamilie erbringt mit Unterstützung eines BWF Fachteams Leistungen zur Sozialen Teilhabe:

  • Eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft soll ermöglicht oder erleichtert werden.
  • Die Gastfamilie unterstützt bei einer möglichst selbstbestimmten und eigenständigen Lebensführung.
     

Das BWF ist eine sehr personenzentrierte Leistung, die Menschen mit Behinderungen eine individuelle Lebensführung in einer Familie ermöglicht. Dieses Angebot richtet sich an Personen, denen die Betreuung in einer besonderen Wohnform zu viel und eine Betreuung im Rahmen der eigenen Häuslichkeit im Rahmen von Fachleistungsstunden oder Assistenz zu wenig Unterstützung und Sicherheit bietet.

Betreutes Wohnen in Gastfamilien

Für Menschen mit geistigen oder psychischen Behinderungen ist das Leben in einer Gastfamilie eine schöne Alternative zur besonderen Wohnform. Dieser Film zeigt den 22-jährige Pascal, der mit dem BWF selbstbestimmt und mit Familienanschluss lebt.

Ansprechpersonen

Möchten Sie einen Antrag stellen oder haben Sie Fragen zu Ihrem Einzelfall?
Dann wenden Sie sich am besten an die Hilfeplanerin oder den Hilfeplaner. Hier finden Sie eine  Ansprechpersonensuche.

 

Haben Sie allgemeine Fragen zum Thema Gastfamilien? Möchten Sie Gastfamilie werden oder suchen Sie eine Gastfamilie?
Dann wenden Sie sich am besten an die BWF Fachteams. Hier finden sie eine Liste aller BWF Fachteams in Westfalen-Lippe.

 

Benötigen Sie fachliche Informationen zum Betreuten Wohnen in Gastfamilien?
Dann wenden Sie sich an:

Katrin Hermann (BWF)
Telefon: 0251 591-6281
E-Mail: bwf@lwl.org