check-circle Created with Sketch.

Das Persönliche Budget

Das Persönliche Budget

Vorwort

Menschen mit Behinderungen in Westfalen-Lippe
können Unterstützung
vom LWL-Inklusionsamt Soziale Teilhabe bekommen.
Diese Infos sind für Menschen mit Behinderungen
und für ihre Familien und Freunde.
Diese Infos sind auch für alle Menschen,
die mehr über das Persönliche Budget
wissen wollen.

Budget

Budget bedeutet Geld.
Wir sprechen: Büdschee.
Das Persönliche Budget bedeutet:
Geld, mit dem ich meine Hilfe selber bezahlen kann.
Hier steht:
So bekommen Sie die Hilfen vom LWL
als Persönliches Budget.

LWL

LWL ist die Kurz-Form für
Landschafts-Verband Westfalen-Lippe.
Wir sagen: El-We-El.
Der LWL unterstützt Menschen mit Behinderungen.
Er bezahlt zum Beispiel das Geld für Wohn-Heime und
Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.
Für Persönliches Budget
vom LWL-Inklusionsamt Soziale Teilhabe schreiben
wir kurz:
Persönliches Budget vom LWL.

Das ist das persönliche Budget.

Ich bin behindert und brauche Unterstützung.
Dann kann ich den LWL fragen:
Kann ich das Persönliche Budget bekommen?
Oder der LWL unterstützt mich schon.
Er bezahlt zum Beispiel das Geld für mein Wohnen.
Dann kann ich das Persönliche Budget vom LWL
bekommen.
Das bedeutet:
Ich bekomme jeden Monat Geld vom LWL.
Damit bezahle ich meine Unterstützung selbst.

Mit dem Persönlichen Budget bekomme ich
so viel Hilfe wie ohne das Persönliche Budget.
Aber ich kann besser selbst bestimmen.
Ich kann auswählen, welche Hilfe ich nehme.
Ich kann auswählen, wer mir hilft.
Ich kann mein Leben selber planen.

Kann ich das Persönliche Budget vom LWL bekommen?

Ich habe schwere Behinderungen.
Ich möchte selbstständig leben.
Aber ich brauche Unterstützung dabei.
Und ich wohne in Westfalen-Lippe.
Dann kann ich das Persönliche Budget vom LWL
bekommen.

Diese Hilfe gibt der LWL mir als Persönliches Budget.

Zum Beispiel:
Ich bin erwachsen und will
in meiner eigenen Wohnung leben.
Mit dem Persönlichen Budget
bezahle ich Hilfeleistungen, damit ich alleine leben kann.

Ich möchte in einem Wohnheim für behinderte Menschen wohnen.
Mit dem Persönlichen Budget bezahle ich das Geld für mein Zimmer und mein Essen
und die notwendige Hilfe.

Das Persönliche Budget vom LWL ist gut für mich!

Mit dem Budget bestimme ich selbst, welche Hilfen ich brauche.
Ich kann selber die Menschen oder Hilfs-Dienste auswählen, die mir helfen sollen.
Ich kann sagen, wann ich die Hilfe bekommen will. Und ich weiß, wie viel die Hilfe kostet.
Ich kann mein Leben selbst bestimmen.

Manche Orte in Westfalen liegen nahe an der Grenze zu Holland. Zum Beispiel die Stadt Gronau.
Wenn ich dort wohne,
kann ich auch Helfer aus Holland nehmen.

Das Persönliche Budget von LWL kann auch mal schwierig sein.

Beim Persönlichen Budget habe ich mehr Verantwortung.
Zum Beispiel:
Ich muss den Helfern sagen, wenn sie schlecht arbeiten.
Ich muss Verträge mit den Helfern abschließen. Vielleicht habe ich mal Streit mit den Helfern.
Dann muss ich mich selbst darum kümmern.

So viel Geld bekomme ich als Persönliches Budget.

Ich bekomme so viel Geld,
wie ich für die nötige Hilfe brauche. Wie viel das ist,
rechne ich zusammen mit dem LWL aus.

Muss ich das Persönliche Budget vom LWL nehmen?

Nein.
Ich nehme das Persönliche Budget nur, wenn ich das auch wirklich möchte.

Der LWL berät mich

Mit-Arbeiter vom LWL beraten mich. Sie heißen: Hilfe-Planer.
Die Hilfe-Planer erklären mir:
Diese Hilfen kann ich vom LWL bekommen.
Sie sagen mir, welche Papiere ich dafür brauche. Sie sagen mir, ob ich die Hilfen als Budget bekommen kann.
Und sie sagen mir, wie das geht.
Ich kann die Telefon-Nummer 0251 591 3610 anrufen. Dort bekomme ich Tipps und Hilfe.
Ich erfahre auch, welcher Hilfe-Planer mich zum Persönlichen Budget beraten kann.
Und welche Telefon-Nummer mein Hilfe-Planer hat.
Den Namen, die Telefonnummer und die E-Mail- Adresse kann ich auch im Internet finden.
Sie stehen auf der Seite
www.lwl-inklusinsamt-soziale-teilhabe.de, unter „Kontakt und Ansprechpersonen“.
Auch das Sozialamt in meiner Stadt hilft mir.

Wer hilft mir mit dem Persönlichen Budget?

Beim Persönlichen Budget teile ich mein Geld selbst ein.
Ich schließe Verträge mit meinen Helfern.

Wenn ich dazu Hilfe brauche,
können mir meine Familie und Freunde helfen. Oder mein Betreuer.

Auch Sozialarbeiter oder Lehrer können mir helfen. Diese Hilfe bezahle ich aus dem Geld vom Persönlichen Budget.

So stelle ich einen Antrag auf das Persönliche Budget.

Ich schreibe einen Brief an den LWL. Ich schreibe:
Ich möchte ein Persönliches Budget bekommen.

Oder ich bitte jemanden,
dass er für mich einen Brief an den LWL schreibt.

Adresse:
LWL-Inklusionsamt Soziale Teilhabe
48133 Münster

Ich schreibe auf, was für Hilfen ich brauche. Ich schreibe auf, wie viel Hilfe ich brauche.
Ich schreibe auch auf,
welche Hilfen ich bisher bekomme.

Zum Beispiel:
Ich arbeite in der Werkstatt für behinderte Menschen und wohne im Wohnheim.
Ich schreibe auf:
So kann mir das Persönliche Budget helfen. So kann ich selbstbestimmt leben.

Zum Beispiel:
Ich möchte mit meiner Freundin in einer eigenen Wohnung wohnen.

Ich bekomme bisher noch keine Hilfe vom LWL. Kann ich das Persönliche Budget trotzdem bekommen?

Ja.
Ich bitte den LWL um Formulare für das Persönliche Budget.
Diese Formulare finde ich auch im Internet.
In diese Formulare schreibe ich meine persönlichen Daten.
Meine persönlichen Daten sind zum Beispiel:
• mein Vorname und mein Nachname und mein Geburtstag
• meine Adresse
• ob ich verheiratet bin oder nicht
• Angaben über meine Behinderung
Ich schreibe auf, wie viel Geld ich im Monat verdiene. Und von wem ich das Geld bekomme.
Ich schreibe auf, wie viel Geld ich auf der Bank habe.
Ich schreibe auch auf,
wenn mir eine Wohnung oder ein Haus gehört. Oder etwas sehr Wertvolles.
Das ist wichtig:
Wenn ich viel Geld verdiene oder auf der Bank habe,
muss ich manche Hilfen selbst bezahlen.
Ich schicke das Formular an den LWL. Wenn der LWL meinen Antrag hat, ruft mich jemand vom LWL an.
Der bespricht mit mir, wie es weiter geht. Oder ich bekomme einen Brief vom LWL. In dem steht, wie es weiter geht.

Wenn ich ein Persönliches Budget haben will, muss ich einen Vertrag mit dem LWL schließen. Der Vertrag heißt Ziel-Vereinbarung.

Die Ziel-Vereinbarung ist ein Vertrag zwischen mir und dem LWL.
In dem Vertrag steht,
wie mir die Hilfe vom LWL hilft.

In dem Vertrag steht zum Beispiel:
Ich möchte Kochen lernen.
Dann kann ich selbstständig
in einer eigenen Wohnung leben.
Für den Koch-Kurs bekomme ich Geld.

Diesen Vertrag muss ich mit dem LWL abschließen. Sonst bekomme ich kein Budget.

So lange bekomme ich das Persönliche Budget vom LWL.

In dem Vertrag mit dem LWL steht:
So lange kann ich das Persönliche Budget bekommen. Oft bekomme ich es für 12 Monate.

Wenn ich mit dem Budget zufrieden bin,
kann ich nach den 12 Monaten einen neuen Vertrag machen.
Dann bekomme ich das Budget weiter.

Das mache ich, wenn ich das Persönliche Budget nicht mehr haben möchte.

Vielleicht möchte ich das Budget nach ein paar Monaten nicht mehr haben.
Dann schreibe ich dem LWL einen Brief. Ich schreibe:
Ich möchte das Budget nicht mehr haben. Und ich schreibe auch auf,
warum ich das Budget nicht mehr möchte.
Der LWL bezahlt dann meine Hilfen wieder direkt.

Vielleicht brauche ich Helfer, damit ich selbstständig
in meiner Wohnung wohnen kann.
Die Helfer habe ich bisher
aus dem Persönlichen Budget bezahlt.

Dann bezahlt der LWL das Geld danach wieder direkt an die Helfer.

Aber vielleicht bekomme ich dann andere Helfer. Der LWL bezahlt nur Helfer,
die einen Vertrag mit dem LWL gemacht haben.

Das geht erst
ab dem nächsten oder übernächsten Monat. Bis dahin muss ich das Budget noch nehmen.

Ich muss zeigen, was ich mit dem Geld bezahlt habe

Ich darf das Geld nur für die nötige Hilfe ausgeben.
Und ich muss die nötige Hilfe auch wirklich einkaufen.
Das unterschreibe ich in der Ziel-Vereinbarung.

Ich sage genau,
was ich mit dem Geld bezahlt habe.
Zum Beispiel:
Ich brauche Hilfe beim Duschen. Dann suche ich mir einen Helfer.
Mit dem Helfer mache ich einen Vertrag.
Am Ende vom Monat gebe ich dem Helfer das Geld für die Hilfe.

Der LWL sagt mir genau,
welche Rechnungen ich aufheben muss.

Das mache ich, wenn ich Hilfe von verschiedenen Ämtern bekomme-

Vielleicht bekomme ich Hilfen von verschiedenen Ämtern.
Zum Beispiel:
Vom LWL und vom Arbeits-Amt.

Dann sage ich dem LWL:
Diese Hilfen sollen auch in meinem Budget sein.

Der LWL spricht dann mit den anderen Ämtern. Der LWL schreibt mir dann,
was die anderen Ämter dazu gesagt haben.

Soll ich das Persönliche Budget vom LWL nehmen?

Das Persönliche Budget hilft mir, selbst-bestimmt zu leben. Ich bestimme, wer mir helfen soll und wie ich leben möchte.

Das ist gut,auch wenn ich manchmal Hilfe brauche.Vielleicht brauche ich Hilfe bei den Verträgen oder zu der Frage, wie ich mein Geld einteilen soll.

Wenn ich Fragen  habe,  hilft  mir  der  LWL. Das Persönliche Budget bedeutet aber auch: Ich muss mich selbst um alles kümmern. Um die Verträge und um die Rechnungen.

Es ist aber nicht schlimm, wenn ich es nicht schaffe. Dann bezahlt der LWL wieder direkt.

Deshalb kann ich das Persönliche Budget gerne ausprobieren.

Das ist die Adresse vom LWL-Inklusionsamt Soziale Teilhabe:

Landschaftsverband Westfalen-Lippe

LWL-Inklusionsamt Soziale Teilhabe

48133 Münster